Berufsbegleitendes Ärzteseminar für Anthroposophische Medizin

Sie sind hier: Startseite > Über BÄfAM

Über BÄfAM

Warum ein berufsbegleitendes Studium Anthroposophische Medizin?

In der Anthroposophischen Medizin verfolgen wir als Ärzte das Ziel, bei der Behandlung der Patienten sowohl die physische wie auch die lebendige, die seelische und die geistige Ebene des Menschen zu berücksichtigen und in ihrer gesundheitlichen Entwicklung zu fördern.

Wie aber lässt sich dieses Ideal in der Praxis umsetzen? Wie lerne ich es z.B., mir eine eigenständige Anschauung über die genannten Ebenen zu verschaffen? Wie lerne ich die Vielzahl der therapeutischen Möglichkeiten, angefangen von den anthroposophischen Medikamenten über die äußeren Anwendungen, den künstlerischen Therapien und der Heileurythmie bis hin zum biographischen Gespräch gezielt einzusetzen?

Das Berufsbegleitende Ärzteseminar für Anthroposophische Medizin (BÄfAM) richtet sich an Krankenhausärzte und niedergelassene Kollegen sowie an Medizinstudierende in den höheren Semestern. Es bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, praxisbezogene Kenntnisse und Fähigkeiten in der anthroposophischen Medizin zu erwerben, die zu einem eigenständigen ärztlichen Denken und Handeln notwendig sind. Das Seminar ermöglicht insbesondere, Fragen und Problemstellungen aus dem ärztlichen Berufsalltag aufzugreifen und das eigene Handeln im Hinblick auf spirituelle Aspekte auszurichten. Weitere Kennzeichen neben dem Praxisbezug stellen die hohe Eigenaktivität der Teilnehmer ("self directed learning"), ein an den Problemen der Patienten orientiertes Curriculum und die Zusammenarbeit im Team dar. Spezifische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.